Nicht nur in unserem täglichen Leben, sondern auch in unserer täglichen Arbeit, stellen wir immer wieder fest, wie wichtig es ist, transparent zu sein.

Wir möchten wissen, woran wir sind - möchten uns gut beraten, ernst genommen und fair behandelt fühlen. Zudem möchten wir in Kontakt treten mit Menschen, die meinen, was sie sagen, die authentisch sind und leben, was sie tun.

Genau das ist es, was wir täglich umzusetzen versuchen.

 

Transparenz und Begegnung

Auf diesen Seiten möchten wir für Transparenz sorgen. Es tauchen immer wieder Situationen auf, wo sich Menschen fragen: „Warum machen die das denn jetzt so und so?“
Und genau hierzu möchten wir ein paar Antworten geben. Wenn man einander versteht, dann lösen sich Knoten in Kopf und Bauch und man kann sich viel freier begegnen. Was unserer Meinung nach für eine gemeinsame Zusammenarbeit unabdingbar ist.

 

 

 

Warum wir nur 3 Tage geöffnet haben?
Unsere Öffnungszeiten sorgen immer wieder für wilde Spekulationen. Es gibt tatsächlich Menschen, die bei unseren Nachbarläden anfragen, ob sie unseren Laden anmieten könnten, da wir ja nie da seien. Um solchen Spekulationen vorzubeugen, möchten wir an dieser Stelle ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Spezialangebot mit Individuallösung

Dass wir nur 3 Tage in der Woche geöffnet haben, hat vor allem mit unserem vielseitigen Angebot und dessen Organisation zu tun. Es ist uns wichtig, qualitativ hochwertige Arbeit zu leisten und Sie als unsere Kundschaft zufrieden zu stellen. Dies erreichen wir momentan, indem wir unsere Kräfte und unseren Fokus bündeln und unsere unterschiedlichen Kundengruppen an dafür vorgesehenen Tagen bedienen. Deshalb haben wir uns zu folgender Arbeitsaufteilung entschieden:

Mittwoch, Freitag, Samstag

Mittwoch, Freitag und Samstag haben wir unseren Laden für unsere Kundschaft geöffnet. An diesen Tagen beantworten wir Fragen, wir beraten & verkaufen (umfangreiche Spezialrad- und Litevilleberatungen und -verkäufe bitte nur mit Termin), nehmen Reparaturen an und geben fertige Reparaturräder wieder raus, Sie können aus unserem Sortiment auswählen und ebenfalls kleine Probefahrten vornehmen.

Montag, Dienstag, Donnerstag, Sonntag

Sonntag und Montag sind unsere freien Tage, wobei wir auch hier kleine Einschränkungen machen, da wir während der Saison jedes zweite Wochenende Testfahrten im Harz anbieten und auch außerhalb der Saison an Sonntagen für Testzwecke zu buchen sind. Dienstag und Donnerstag, und auch vor und nach den Öffnungszeiten, arbeiten wir die Reparaturen ab und stehen unseren Spezialrad- und Litevillekunden zur Verfügung. Neben unserer Fachwerkstatt und dem Verkauf von Fahrrädern und E-Bikes, gilt unsere Spezialisierung der High-End-MTB-Marke Liteville und den Spezialrädern von HaseBikes und HP Velotechnik. Beratungen und Probefahrten in diesen Bereichen benötigen besonderes Augenmerk und Zeit. Diese stellen wir unseren Kunden nach terminlicher Absprache außerhalb der Öffnungszeiten zur Verfügung.

An einem Strang ziehen

Wir möchten Sie, liebe Kundschaft, darum bitten, unsere Öffnungszeiten zu berücksichtigen und außerhalb dieser nur mit terminlicher Absprache vorbeizukommen. Dies ist für uns deshalb so wichtig, weil wir andernfalls in unserer Arbeit, vor allem in den Reparaturabläufen, oder aber in Beratungen oder gebuchten Radaufbauten, unterbrochen werden und sich dies auf die Qualität unserer Arbeit auswirkt – das möchten wir unbedingt vermeiden. Wichtig ist, dass wir da gemeinsam an einem Strang ziehen: Sie helfen uns ungemein damit, wenn Sie zu den Öffnungszeiten oder nach Terminabsprache kommen, denn dann haben wir ein Ohr für Sie und sind auf Sie eingestellt.

Telefonische Erreichbarkeit

Telefonisch sind wir für Sie zu den Ladenöffnungszeiten unter der Telefonnummer 0551-29 13 18 19 erreichbar. Außerdem erreichen Sie uns dienstags bis freitags von 9:00 bis 18:00 Uhr und samstags von 9:00 bis 13:00 Uhr unter der Handynummer 0170-8090566 – wichtig: Sollten wir auf dieser Handynummer nicht erreichbar sein, dann haben wir gerade eine Probefahrt, eine Spezialradberatung oder einen Kunden- oder Außendiensttermin (oder wir essen Mittag :-)). Bitte hinterlassen Sie in so einem Fall eine Nachricht oder schreiben uns eine SMS/Whatsapp, wir melden uns sobald wie möglich bei Ihnen zurück.
Ladebestand und Bestellung

Es kommt doch hin und wieder mal vor, dass Leute ganz geknickt wieder aus unserem Laden gehen, weil wir das gewünschte Produkt nicht vorrätig haben. Das können wir sehr verstehen. Auch wir sind es gewohnt, dass Dinge verfügbar sind. Doch leider sind wir im Einzelhandel mit einer entsprechenden Realität konfrontiert:

Es häuft und häuft und häuft sich

Im Laufe der Jahre hat sich, bei dem Versuch alles auf Lager zu haben, eine gewaltige Lager- wie auch gebundene Kapitalmenge gebildet, die Massao gerne als unbewegliches Riesenschiff betitelt.
Wir haben ziemlich viele Dinge auf Lager, bei denen sich uns die Frage aufdrängt, wer um alles in der Welt diesen „Krempel“ eigentlich noch haben will.

Um genau davon nicht noch mehr entstehen zu lassen, und auch ganz schlicht aus Platzmangel, haben wir uns dazu entschieden, nur noch Ware, die kontinuierlich durchläuft, auf Lager zu haben und alles andere auf Bestellung zu machen.

Wir erfüllen jeden Wunsch, nur nicht immer sofort

Für den Käufer entsteht daraus der große Vorteil, dass er

sich alles Erdenkliche aus einer großen Produktpallette aussuchen kann und wir ihm dies besorgen können, gebietsschutzberücksichtigend natürlich
damit sogar noch eine gute Tat tut, denn er unterstützt den regionalen Einzelhandel.

Von daher: Vorbeikommen lohnt sich immer. Wünsche können wir so gut wie alle erfüllen, nur ob es immer sofort klappt, das können wir nicht garantieren.

Besonderes Bonbon für High-End-Liebhaber

High-End-Liebhaber, speziell im Bereich MTB, haben oft Glück, dass wir genau das heißersehnte Stück, welches sie suchen, vorrätig haben, da Liteville, als High-End-MTB-Marke, einen Großteil unserer Arbeit ausmacht und wir natürlich für die Reparaturen unserer Liteville-Kunden und für die Instandhaltung unserer Testflotte stets Material auf Lager haben müssen.

Preisgestaltung

Wir möchten an dieser Stelle versuchen für Transparenz zu sorgen, ein wenig aus dem Leben eines Einzelhändlers erzählen und Ihnen nachvollziehbar darstellen, wie unsere Preisgestaltung zustande kommt.

Regionaler Fahrradhandel vs. Internet-Großunternehmer

In unserer täglichen Arbeit sind wir oft damit konfrontiert, dass Kunden erschrocken über unsere Preise sind und sagen: „Ja, aber im Internet bekomme ich das für … €!“ Das ist absolut richtig. Wir als regionaler Einzelhändler können preislich nicht mit dem Internet konkurrieren. Dies hat damit zu tun, dass die Preisgestaltung zwischen Klein- und (Internet-)Großunternehmen unterschiedlich ist. Ein Großunternehmen erhält aufgrund der großen Stückzahl, die es abnimmt, natürlich bessere Preise und beim Internethändler entstehen die für den Kunden attraktiven Preise, weil dieser viel weniger Wege und Ausgaben hat. Je mehr Wege, je weniger Stückzahl, desto mehr Menschen möchten für ihre Arbeit entlohnt werden, desto teurer ist das Produkt. Die VK-Preise, die im Internet angeboten werden, bekommen wir häufig nicht mal zum EK.

Persönlicher Kontakt im regionalen Handel

Viele unserer Kunden unterstützen aus diesen Gründen ganz bewusst den regionalen Handel, und wer einmal durch tote Ortschaften gefahren ist oder gar in einem Urlaub gemacht hat, der möchte vielleicht auch seinen Beitrag leisten, um diesem unbehaglichen Gefühl bei einem leerstehenden Laden neben dem nächsten entgegenzuwirken. Wir können Ihnen zwar keine besseren Preise bieten – was wir Ihnen aber geben können sind:

 

  • Fachkundige und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beratung
  • Einen umfangreichen Reparaturservice
  • Hochwertige Produkte, die wir selbst testen und uns von ihrer Qualität überzeugen
  • Probefahrten
  • Ein freundliches Miteinander und viel gute Laune
  • Und eine Tasse Kaffee, sollten Sie bei uns mal Schlange stehen

Der Handel im Handel

Preisnachlässe und das Handeln gehören natürlich auch zu unserem täglichen Geschäft. Da unser Bestreben ist, dass es Ihnen wie uns gut geht, versuchen wir, was Preisnachlässe und das Bedürfnis nach Handeln angeht, einen goldenen Mittelweg zu finden. Sie möchten in Ihrem Bedürfnis zu handeln berücksichtigt werden und wir möchten abends noch etwas auf dem Essenstisch stehen haben. Deshalb fahren wir mit dem folgenden Fahrplan ganz gut:

 

  • Sie erhalten bei uns Vergünstigungen auf Testräder und Auslaufmodelle
  • Wenn Sie bei uns ein Neurad kaufen, können wir Ihnen nur Rabatt gewähren, wenn wir vom Großhändler ebenfalls Angebote bekommen. Wir sind so ehrlich, dass wir uns diesen Rabatt nicht in die Tasche stecken, sondern dies mit Ihnen kommunizieren. Denn wenn Sie mit einem Lächeln bei uns rausgehen, dann haben wir alles richtig gemacht.
  • Kaufen Sie bei uns mehrere Räder, dann packen wir als kleines Bonbon, je nach Wunsch entweder hochwertige Helme oder hochwertige Schlösser, mit oben drauf
  • Beim Kauf eines Rades mit vorheriger Probefahrt erhalten Sie 50% des Mietpreises gutgeschrieben
  • Beim Kauf eines Spezialrades ist die individuelle und umfangreiche Beratung kostenfrei
  • Sie erhalten Vergünstigungen auf Zubehör älterer Serien (Lagerschätzchen)
"Sie" oder "Du"

Gar nicht so einfach. Bei der Neugestaltung unserer Internetseite, haben wir die ganze Zeit überlegt: „Ja, herrje, wie sprechen wir unsere Kundschaft denn nun an?“.

Denn schließlich bedienen wir beide Kundschaften. Die, die wir mit „Sie“ anreden und die, die wir mit „Du“ anreden.

Die „Du“-Kundschaft

Hier kommt unsere Kundschaft zusammen, die sich unter den MTBlern heimisch fühlt. Wir sprechen alle mit „du“ an, die sich für Liteville und MTB im Allgemeinen interessieren. Gerade in der Kaffeestube ist das „Du“ am gängigsten. Und natürlich dürfen sich alle mit „du“ angesprochen fühlen, die sich damit wohler fühlen.

Die „Sie“-Kundschaft

Hier sprechen wir vor allem unsere E-Rad und Spezielradkunden an. Hier haben wir es oft mit Menschen zu tun, die sich nicht einer Radgruppe verbunden fühlen und diese dann fröhlich duzen, sondern Menschen, die ganz individuelle und manchmal auch schwierigere Themen mitbringen und somit die nötige Distanz benötigen. Oder aber es handelt sich um Reparatur- und Laufkundschaft, die wir von vornherein erstmal aus Höflichkeit siezen.

Zusammenfassend gesagt

Da wir zwei so unterschiedliche Kundschaftsbereiche unter einen Hut bringen möchten und nicht per se alle duzen oder siezen wollen, haben wir uns dazu entschieden, jede Kundschaft so anzusprechen, wie es sich für uns und hoffentlich auch für dich/für Sie stimmig anfühlt.

Sollte es dennoch mal zu Fragen oder unguten Gefühlen kommen: Immer raus mit der Sprache. Wir freuen uns über Rückmeldungen.

Ungeklärte Fragen?

Sollten Sie/solltest du noch Fragen haben, die wir hier noch nicht beantwortet haben oder noch etwas feststellen, wo gerne ein wenig Licht ins Dunkel darf und was auch andere Menschen interessieren könnte, dann schreiben Sie/schreibe du uns gerne an. Wir sind gerne transparent und stellen das auch gerne auf unserer Homepage allen zur Verfügung.